News / Archiv

24.03.2022 | Inselschule Fehmarn repräsentierte die deutschen BSP/ UNESCO-Schulen auf internationaler Tagung in Kopenhagen

’Nothing about us, without us! We’re 30% of the earth’s population, but 100% the future!‘

Das Baltic-Sea-Project ist ein internationales Netzwerk von UNESCO-Schulen der neun Staaten, die an die Ostsee grenzen.
Vom 03.03. - 05.03.2022 fanden sich die Delegationen der Länder bestehend aus einer Lehrkraft, einer Schülerin/ einem Schüler und der jeweiligen Landeskoordination aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland und Polen in Kopenhagen zusammen, um sich stellvertretend für ihr Land über die UNESCO-Arbeit an ihren Schulen auszutauschen und neue Ideen ins Leben zu rufen.

Bei dem internationalen Treffen standen die verschiedenen Themen nachhaltiger Entwicklung im Fokus. Präsent vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine waren vor allem die Themen Frieden, Weltoffenheit und Nachhaltigkeit. Es wurden verschiedene Vorträge angehört und in den gemeinsamen Austausch gegangen. In einem Vortrag der dänischen UNESCO-Schülervertreterin wurde es mit dem Zitat ‘Nothing about us, without us! We’re 30% of the earth’s population, but 100% the future!‘ deutlich, dass die Jugend zentral in der UNESCO-Bildungsarbeit mitzuwirken hat, denn sie ist die Zukunft und es ist ihre Zukunft, an welcher gearbeitet wird. Die Schülervertreterin Leah (Inselschule Fehmarn) unterstützt dies und erachtet es ebenfalls als sehr sinnvoll, dass die Schüler:innen selbst über ihre UNESCO und Baltic Sea Projekte und damit verbundenen Lernerfahrungen erzählen, sodass das Wissen von Schüler:innen zu Schüler:innen weitergegeben und weiterentwickelt wird. Sie ist der Meinung, dass auf diese Weise gezeigt wird, dass UNESCO-Arbeit nicht einfach etwas sei, welches die Lehrer:innen einem stupide vermitteln wollen, sondern etwas, hinter dem bereits engagierte Schüler:innen stehen. Leah findet, dass Begeisterung und Transparenz zu einem besseren und größeren Austausch aber auch zu neuen Ideen führen kann.

Das persönliche Treffen der Vertretungen der sechs Länder ermöglichte nicht nur einen intensiveren Austausch, sondern half auch neue Freundschaften zu schließen und eine persönlichere Bindung unter den Mitglieder:innen herzustellen. Das nächste Treffen der BSP/UNESCO Vertretungen wird virtuell stattfinden und wird von der gewonnen Vertrautheit untereinander sicherlich profitieren. Die Planung eines länderübergreifenden Schüler:innencamps in Schleswig im September 2022 wird eine nächste Möglichkeit sein, sich persönlich zu begegnen.

Die Inselschule Fehmarn ist eine von rund 300 UNESCO-Projektschulen in Deutschland und somit Akteur und Impulsgeber zur Erreichung der Bildungsagenda 2030 in den Bereichen Global Citizenship Education und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Werte der UNESCO sind im ISF- Schulprofil und in der pädagogischen Arbeit verankert.
(Text ©: Leah Marie Schmidt, Schülervertretung, und Isabella Gallei, internationale BSP/UNESCO-Vertretung der ISF)

 

zur Auflistung »

Lern- / Infoplattformen

moodle IServ Untis

Schulnews

16.05.2022

Preisverleihung Schule des Jahres
Schulvorstellung, mit der die Inselschule Fehma... 

weiterlesen »

26.04.2022

Ankündingung: Fehmarn-Marathon - Teilnahme für alle Schülerinnen / Schüler der Inselschule kostenfrei!
Die Teilnahme am Fehmarn-Marathon 2022, am Samsta... 

weiterlesen »

25.03.2022

Schülerbeförderung im Schuljahr 2022/2023
Anschreiben zur  Schülerbeförderun... 

weiterlesen »

aktuelle Termine

17.05.2022

Nachschreibetermin E ESA / MSA

17.05.2022

Fachkonferenz Mathematik, Philosophie, Religion, Deutsch

17.05.2022

Französisch Austausch Pully Jahrgang 8/9