News / Archiv

18.05.2022 | Artikel Juniorwahl (von Peer Krause)

Am 2. Und 3. Mai 2022 wurde in unserer Schule die Landtagswahl mit der sog. „Juniorwahl“ simuliert. Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse bis in die Oberstufe durften wählen.

Der Wirtschaftskurs des 10. Jahrgangs hatte die Wahl vorbereitet, indem für jede/n Schülerin und Schüler eine eigene Wahlbenachrichtigung verfasst und verteilt wurde. Wählerverzeichnisse wurden erstellt und Wahlkabinen aufgebaut. Die Wahlurne war wie bei einer echten Wahl mit Siegeln verschlossen, sodass auch die Konditionen, denen einer echten Wahl ähneln.

Auf den Wahlbenachrichtigungen stand auch eine Urzeit, sodass die Schülerinnen und Schüler klassenweise in die Mensa, den Ort der Wahl, gingen und dort wählen konnten. Nach einer kurzen Erklärung durften die Schülerinnen und Schüler wählen. Die, die wollten, haben also ihre Wahlbenachrichtigung und/oder ihren Ausweis vorgezeigt und bekamen einen Stimmzettel, mit dem sie in eine der vier Wahlkabinen gingen. Nach der Abgabe der Stimmen wurden die Zettel anschließend gefaltet und in die Wahlurne geworfen. Der Stimmzettel enthielt alle Parteien und Personen, die auch zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein antraten und war dementsprechend aufgebaut. Im erstellten Wählerverzeichnis wurde die Stimmabgabe der Personen vermerkt, um ein mehrmaliges Wählen zu verhindern.

Die Wahlumstände waren also mit denen der Landtagswahl vergleichbar und die Schülerinnen und Schüler konnten einen Einblick in den Ablauf einer Wahl gewinnen.

Nach Schließung der Wahl wurde die Wahlurne vorschriftsgemäß geöffnet und die Stimmen mehrmals ausgezählt, um ein möglichst sicheres Ergebnis zu bekommen. Dieses wurde darüber hinaus an die organisierende Institution für Juniorwahlen in Schleswig-Holstein weitergeleitet, um ein Gesamtergebnis zu bekommen.

Die Wahlbeteiligung lag an unserer Schule bei 77,9%, einem wirklich guten Wert. Das Ergebnis der gesamten Juniorwahl kurz zusammengefasst: die CDU bekam 16,6% der Stimmen, die SPD 18,8%, Bündnis90/die Grünen 19,7%, die FDP 16,3%, die AfD 5,1% und der SSW 6,3% der Stimmen.

Nach dem Wahlergebnis der Juniorwahl an unserer Schule wären also die CDU, die SPD, Bündnis90/die Grünen, die FDP, die AfD und der SSW im schleswig-holsteinischen Landtag vertreten.

Die Juniorwahl war wie die Landtagswahl allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim, ganz nach den Vorschriften einer echten Wahl. Durch die Juniorwahl konnte das Vorgehen bei einer Wahl erklärt werden und die wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler, aber auch alle anderen auf die Landtagswahl und Wahlen generell vorbereitet werden. Politische Bildung ist gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig.

Wir, der Wirtschaftskurs des 10. Jahrgangs, bedanken uns die Wahl organisiert und durchgeführt haben zu dürfen und freuen uns, dass sie so gut angekommen ist.

Das Gesamtergebnis der Juniorwahl zur Landtagswahl 2022 finden Sie hier:
https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-schleswig-holstein-2022.html

Auf der interaktiven Ergebnisgrafik können Sie sich die Ergebnisse in den einzelnen Wahlkreisen anzeigen lassen.

Artikel als PDF: Artikel Juniorwahl

zur Auflistung »

Lern- / Infoplattformen

moodle IServ Untis

Schulnews

08.12.2022

Weihnachtsbasar
Zur Begrüßung der Adventszeit fand am ... 

weiterlesen »

24.11.2022

Radwege an der Inselschule werden sicherer
Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen übergibt ... 

weiterlesen »

22.11.2022

Eine Lektion in Sachen Menschlichkeit
Jugendliche der Inselschule Fehmarn sprechen &uum... 

weiterlesen »

aktuelle Termine

13.12.2022

Pädagogische Runde 8

20.12.2022

Itze-Cup

20.12.2022

Fk Geschichte